Elektroherd Vergleich - Februar 2018

Franziska vergleicht die fünf aktuellsten Elektroherde

Franziska K.
Bauknecht 1520H In Herd-Kochfeld
Bauknecht 1520H In Herd-Kochfeld
Beko BUM22323X Herd-Kochfeld
Beko BUM22323X Herd-Kochfeld
Siemens EQ241EI03B Elektroherd
Siemens EQ241EI03B Elektroherd
AEG Electrolux 20095VA-WN Backofen
AEG Electrolux 20095VA-WN Backofen
PKM EH4-50G A Standherd
PKM EH4-50G A Standherd

Für meinen Elektroherd Vergleich habe ich fünf Modelle verschiedener Hersteller zusammengestellt. Jedes Herdset möchte ich hinsichtlich Heizleistung, Energieeffizienz, Bedienkomfort und Reinigungsmöglichkeiten testen. Sehr wichtig ist mir die gleichmäßige Verteilung der Hitze von der Kochplatte auf Töpfe und Pfannen. Die Sicherheit der Herde ist ein weiteres Testkriterium. Schließlich werden auch Ausstattung mit nützlichen Zusatzfunktionen sowie Design Einfluss auf die Bewertung haben.

Vergleichssieger
Bauknecht 1520H In Herd-Kochfeld

Bauknecht 1520H In Herd-Kochfeld

Vergleichsergebnis

9.6

von 10

Heizart
Ober- und Unterhitze, Grill
Größe
54,2 x 59,5 x 59,5 cm
Gewicht
34 Kg
Vorteile

schnelle Hitzeentwicklung

Zusatzfeatures wie Warmhalte-, Schmelz- und Schnellheizfunktion

Dampfreinigungsprogramm

Nachteile

kleine Verarbeitungsmängel

Schalter wackeln

Preis & Leistung
Beko BUM22323X Herd-Kochfeld

Beko BUM22323X Herd-Kochfeld

Vergleichsergebnis

8.9

von 10

Heizart
Ober-/Unterhitze, Umluft, Heißluft, Unterhitze, Umluftgrill, Grill
Größe
54,2 x 59,5 x 59,5 cm
Gewicht
45.8 Kg
Vorteile

Backofenfunktionen mit acht Heizarten und Auftauprogramm

Reinigungsfunktion

ansprechendes Design

Nachteile

Kleine Materialschwächen

anfangs unangenehmer Geruch

Siemens EQ241EI03B Elektroherd

Siemens EQ241EI03B Elektroherd

Vergleichsergebnis

8.5

von 10

Heizart
Ober- und Unterhitze, Grill, Heißluft
Größe
54,8 x 59,5 x 59,5 cm
Gewicht
54 Kg
Vorteile

Schnell heizender Herd

3D-Umluftverfahren

helle Emaillierung in Bratröhre

Viele Schaltstufen

Nachteile

störende Geräusche beim Aufheizen

kein Reinigungsprogramm

AEG Electrolux 20095VA-WN Backofen

AEG Electrolux 20095VA-WN Backofen

Vergleichsergebnis

8.1

von 10

Heizart
Unterhitze , Ober- und Unterhitz, Grillstufe 2
Größe
60 x 50 x 85,8 cm
Gewicht
10 Kg
Vorteile

Leichtreinigungsausstattung

Backofeninnenraum aus Clean-Emaille

Auftaufunktion

Nachteile

Emaille-Verkleidung sehr empfindlich

kein modernes Design

PKM EH4-50G A Standherd

PKM EH4-50G A Standherd

Vergleichsergebnis

7.7

von 10

Heizart
Ober- und Unterhitze, Oberhitze, Unterhitze, Grill
Größe
85 x 50 x 60 cm
Gewicht
36,4 Kg
Vorteile

Blitzkochplatte

sehr gute Grillfunktion des Backofens

Nachteile

sehr lange Abkühlzeit der Herdplatten

keine gleichmäßige Hitzeverteilung

»
«

Entspannteres Kochen durch einen Elektroherd

Der lässt nichts anbrennen – Der moderne Elektroherd

Der Herd ist die Seele der Küche. Er ist das wichtigste Haushaltsgerät und darf in keiner Wohnungseinrichtung fehlen. Neben vier Kochplatten unterschiedlicher Größe hält ein Standardherd einen Backofen bereit. Dieses Herdset ist charakteristisch für den modernen Standherd.

Nach Art der Wärmeerzeugung und Beschaffenheit der Kochmulde werden drei Arten von Elektroherden unterschieden: Stahlkochfelder, Ceran- und Induktionsherde. Herkömmliche Herde mit Stahlkochplatten sind am günstigsten, haben aber in puncto Energieverbrauch, Erhitzungszeit und Reinigungskomfort einige Nachteile. Ein Kochfeld aus Ceran stellt die gewünschte Kochtemperatur schneller bereit. Heizspiralen sorgen für Wärmestrahlung. Die modernsten Elektroherde sind mit einem Induktions- Kochfeld ausgestattet. Magnetspulen liefern induzierten Strom, der im Boden der Töpfe die gewünschte Wärme erzeugen.

Elektroherdplatte aus der Nähe
@congerdesign / pixabay.com

Kriterien für meinen Elektroherd Test 2018

Für meinen Elektroherd Vergleich habe ich fünf Modelle verschiedener Hersteller zusammengestellt. Jedes Herdset möchte ich hinsichtlich Heizleistung, Energieeffizienz, Bedienkomfort und Reinigungsmöglichkeiten testen. Sehr wichtig ist mir die gleichmäßige Verteilung der Hitze von der Kochplatte auf Töpfe und Pfannen. Die Sicherheit der Herde ist ein weiteres Testkriterium. Schließlich werden auch Ausstattung mit nützlichen Zusatzfunktionen sowie Design Einfluss auf die Bewertung haben.

Tipps für den Kauf von Elektroherden

Ist die Entscheidung über Bauart, freistehend oder Einbau, und die erforderlichen Abmessungen gefallen, geht es an die Modell Auswahl. Dem Material des Herdes gebührt besondere Aufmerksamkeit. Bewährt haben sich Herde aus Edelstahl. Sie besitzen das nötige Gewicht und versprechen Langlebigkeit.

Nicht nur in Haushalten mit Kindern spielt die Sicherheit des Elektro Herdes eine große Rolle. Bei herkömmlichen Kochplatten aus Stahl können Töpfe abkippen.

Die Kochfelder des Herdes sollten so platziert sein, dass sich die Hitze gleichmäßig über die gesamte Fläche verteilen kann.

Elektroherd mit einem Topf
@Foto-Rabe / pixabay.com

Elektroherd Vergleich 2018

Bauknecht HEKO 1520H IN

Einbaugerät mit Glas-Keramik Kochfeld und Edelstahlrahmen, Ausstattung mit vier Kochzonen, Dampfreinigungsfunktion, Backauszug und Kühlgebläse.

  • Vorteile: Beeindruckend schnelle Hitzeentwicklung auf Cerankochfeld und im Backofen. Praktische Zusatzfeatures wie Warmhalte-, Schmelz- und Schnellheizfunktion. Das Dampfreinigungsprogramm des Backofens erspart den Einsatz von Reinigungsmitteln.
  • Nachteile: Materialverarbeitung nicht sehr hochwertig, Schalter wackeln.

Sehr empfehlenswerter Bestseller von Bauknecht mit wertvollen Zusatzfunktionen und nur kleinen Verarbeitungsmängeln.

Siemens EQ241EI03B

Herdset aus Edelstahl, Standherd, Unterbau fähig. Induktionskochfeld funktioniert mit 17 Leistungsstufen, Backofen mit Kühlgebläse und Softauszug.

  • Vorteile: Schnell heizender Herd mit 3D-Umluftverfahren im Backofen. Vorteilhaft helle Emaillierung in Bratröhre. Viele Schaltstufen ermöglichen punktgenaue Temperatureinstellung.
  • Nachteile: Beim Aufheizen ‚brummt‘ der Herd bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Leider kein Reinigungsprogramm.

Ein überzeugender, zuverlässiger Elektroherd von Siemens mit tollen Funktionen.

AEG Electrolux 20095VA-WN

Freistehender Elektroherd, Glas-Keramik Kochfeld mit vier stufenlos regelbaren Kochzonen, Backofen mit Ober- und Unterhitze.

  • Vorteile: Leichtreinigungsausstattung des Backofens. Backofeninnenraum aus Clean-Emaille ermöglicht einfaches Reinigen. Ausstattung mit Auftaufunktion.
  • Nachteile: Emaille-Verkleidung an Außenseite sehr empfindlich. Design erinnert an Retro-Look.

Super Elektroherd, der beständig tut, was er soll: Kochen, Braten, Backen.

PKM EH4-50G A

Weißer Standherd mit vier Stahlkochplatten, darunter Blitzkochplatte, Backofen mit Ober- und Unterhitze, Doppelglastür.

  • Vorteile: Blitzkochplatte liefert ein für eine Stahlkochplatte beeindruckendes Tempo beim Erhitzen. Grillfunktion des Backofens ist überzeugend.
  • Nachteile: Sehr lange Abkühlzeit der Herdplatten. Die Hitze verteilt sich beim Backen nicht gleichmäßig.

Sehr gutes einfaches Herdset, das sich beim Abkühlen etwas schwer tut. Ideales ‚Einsteiger Modell‘.

Beko BUM22323X

Backofen-Kochfeld-Kombination mit Glas-Keramik Kochfeld, integrierter 3D-Kochkunktion, abnehmbarer Backofentür, Kühlgebläse, Dampfreinigungsprogramm, versenkbaren Knebeln und Kindersicherung.

  • Vorteile: Wertvolle Backofenfunktionen mit acht Heizarten und Auftauprogramm. Die Reinigungsfunktion habe ich als besonders wertvoll empfunden.
  • Nachteile: Kleine Materialschwächen. In den ersten Wochen verströmt das Gerät trotz Einbrennens einen unangenehmen Geruch.

Super Elektroherd mit einem beeindruckenden Funktionsspektrum und ansprechendem Design.

Elektroherdplatte aus der Nähe, mit Kochlöffel und Zwiebel danebenliegend
@congerdesign / pixabay.com

Fazit

Für meinen Elektroherd Vergleich 2018 habe ich fünf Modelle aus verschiedenen Preisklassen getestet. Bewertet habe ich Heizleistung und -geschwindigkeit, Energieeffizienz, Bedienkomfort und Sicherheit. Die Ausstattung mit nützlichen Zusatzfunktionen und sowie das Design habe ich ebenfalls bewertet.

Der Test ergab für mich ein echtes ‚Kopf-an-Kopf-Rennen‘. Alle fünf Modelle waren in punkto Koch- und Backleistung sehr überzeugend. Elle Elektroherde erfüllten die Bedingungen für die Energieeffizienzklasse A. Hinsichtlich der Sicherheit konnte ich keine Mängel feststellen.

Kleine Abstriche habe ich beim Standherd von PKM gemacht. Hier war die Hitzeverteilung im Backofen nicht optimal. Kleine Beanstandungen hinsichtlich Materialverarbeitung sind marginal.

Mein Sieger im Elektroherd Test 2018 ist das Modell der Firma Bauknecht. Überzeugt haben mich die vielen Zusatzfunktionen, die konstant und zuverlässig ihren Dienst leisteten.

Unangefochtener Preis-Leistungs-Sieger ist für mich der Herd von BEKO. Komfortabel ausgestattet, selbst mit einem Reinigungssystem, macht er in jeder Küche eine tolle Figur. Und das zu einem sehr günstigen Preis.

Doch nicht das richtige? Wir haben noch viele weitere Elektroprodukte im Vergleichstest getestet, wie zum Beispiel die besten Solarleuchten oder auch die besten Mehrfachsteckdosen.

×

schließen

Franziska K.

  • Alter: 25
  • Interessen

    Technologie, Schönheitsprodukte

    Biographie

    Ich bin Franziska und bin 25 Jahre alt. Ich wohne seit 3 Jahren in Berlin und interessiere mich sehr für Technologie und nebenbei kann ich bei Compado mein Hobby mit meinem Wissen vereinen und technologische Geräte auf ihr Können testen und vergleichen. Neben dem Interesse an Technologie interessiere ich mich auch noch für Schönheitsprodukte für Frauen. Auf diesen beiden Gebieten bin ich ein Experte. Bei den Produkten handelt es sich vorallem um Produkte, die ich im Alltag auf Herz und Nieren teste.