Trinkrucksack Vergleich - Oktober 2017

Matthias vergleicht die fünf aktuellsten Trinkrucksack

Matthias H.
CamelBak Unisex Trinkrucksack
CamelBak Unisex Trinkrucksack
Unigear Trinkrucksack Hydrationspack
Unigear Trinkrucksack Hydrationspack
Btr Trinkrucksack (8L)
Btr Trinkrucksack (8L)
Alando Trinkrucksack
Alando Trinkrucksack
Gimars Trinkrucksack mit 2L-Trinkblase
Gimars Trinkrucksack mit 2L-Trinkblase

Ich habe 6 Trinkrucksäcke unter die Lupe genommen und sie auf Funktionalität, Robustheit, Komfort und Preis-Leistungs-Verhältnis getestet. Die Ansprüche eines Amateursportlers, mittlere Belastungszustände bei Outdoor-Aktivitäten, sind der Maßstab. In die Auswahl kamen Produkte des mittleren und unteren Preissegmentes. Berücksichtigt wurden Funktionalität, Zweckmäßigkeit, Qualität des Materials, Fassungsvermögen, Tragekomfort und der Trinkvorgang selbst.

Vergleichssieger
CamelBak Unisex Trinkrucksack

CamelBak Unisex Trinkrucksack

Vergleichsergebnis

9.8

von 10

Fassungsvermögen
4l
Maße
38 x 19cm
Gewicht
380g
Vorteile

Design

Qualität

Verarbeitung

Funktionalität

Nachteile

Teuer

Unigear Trinkrucksack Hydrationspack

Unigear Trinkrucksack Hydrationspack

Vergleichsergebnis

9.4

von 10

Fassungsvermögen
5-6l
Maße
41,9 x 20,1cm
Gewicht
500g
Vorteile

Verarbeitung

Qualität

Funktionalität

Nachteile

Design

Preis & Leistung
Btr Trinkrucksack (8L)

Btr Trinkrucksack (8L)

Vergleichsergebnis

9.1

von 10

Fassungsvermögen
8l
Maße
40 x 17cm
Gewicht
390g
Vorteile

Preis-Leistung

Qualität

Verarbeitung

Funktionalität

Nachteile

Design

Alando Trinkrucksack

Alando Trinkrucksack

Vergleichsergebnis

8.8

von 10

Fassungsvermögen
3l
Maße
22 x 50cm
Gewicht
400g
Vorteile

Funktionalität

Verarbeitung

Robust

Nachteile

Polsterung

Gimars Trinkrucksack mit 2L-Trinkblase

Gimars Trinkrucksack mit 2L-Trinkblase

Vergleichsergebnis

8.5

von 10

Fassungsvermögen
4 - 5l
Maße
24 x 44cm
Gewicht
500g
Vorteile

Design

Verarbeitung

Funktionalität

Nachteile

Robust

»
«

Mit dem Trinkrucksack nicht im Regen stehen

Die 5 besten Trinksysteme im Vergleich

Der Trinkrucksack ist zur Grundausstattung vieler Outdoor-Sportler geworden. Die Produktpalette ist vielfältig, die Preisspanne groß. Als Trinkrucksack bezeichnet man einen Rucksack, der mit separater Kammer zur Aufnahme einer Trinkblase ausgestattet ist. Diese ist mit einem Schlauch versehen, der durch eine Öffnung im Gepäckstück hinausgeführt wird. Der Sportler kann über das Mundstück ohne Benutzung der Hände Flüssigkeit zu sich nehmen. Der Flüssigkeitsbedarf kann individuell gedeckt werden, das Mitführen schwerer Flaschen erübrigt sich.

Ein zuverlässiges Gurtsystem, zu dem ein Brustgurt gehört, ist eine Grundanforderung an diese Rucksäcke. Darüber hinaus werden je nach Sportart unterschiedliche Präferenzen gestellt.
Der [strong]Laufrucksack[/strong] muss klein und leicht sein, dabei gut am Körper anliegen. Wichtig ist seine ergonomische Ausformung, er darf nicht reiben oder scheuern. Die Trinkblase muss luftfrei sein, um lästiges Gluckern zu vermeiden.
[strong]MTB Sportler[/strong] legen größeren Wert auf Robustheit sowie Stauraum-Größe des Trinkrucksackes. Nützlich sind eingearbeitete Spezialfächer für Helm und Luftpumpe. Der Trinkrucksackverfügt idealerweise über eine gute Rückenbelüftung und ein Regennetz. Protektoren sind beim MTB-Fahren vorteilhaft.
Der Trinkrucksack für [strong]Enduro-Fahrer [/strong] besitzt eine sehr gute aerodynamische Ausformung und Elastizität des Schlauchsystems, das in den Integralhelm eingeführt werden soll. Die Polsterung ist wegen der Lederkombi zu vernachlässigen.

Fahrradfaher auf einem orangenen Rad mit passendem Rucksack und Helm in orange.
@pexels/pexels.com

Welcher Trinkrucksack ist der richtige?

Trinkrucksäcke sind in vielfältigen Ausführungen und Qualitäten auf dem Markt. Die Auswahl fällt schwer. Sie ist zuerst abhängig von der Sportart und der Intensität, in der sie betrieben wird. Dennoch hier einige Auswahlkriterien, die ein gutes Produkt in jedem Fall erfüllen sollte: Vorhandensein eines Brustgurtes, Hygiene der Trinkblase, gute Polsterung der Gurte und ausreichendes Platzangebot. Die Details zeigt der Testbericht.

5 Trinkrucksäcke im Test

GIMARS Trinkrucksack mit 2L-Trinkblase

Ein Allround-Rucksack des mittleren Preissegmentes. Leichter Trinkrucksack, verstellbare Brust- und Schultergurte, sehr gute Funktionalität durch intelligentes Fächersystem, hochwertiges Nylon-Material, stabil verarbeitet, gute Isolation, sehr gute Polsterung. Der Trinkschlauch ist ausreichend lang. Die Schutzklappe am Mundstück ist am Schlauch befestigt und lässt sich leicht öffnen und schließen. Der Trinkrucksack ist sehr gut wasserdicht, die Fächer werden durch Reißverschlüsse gesichert. Der Rucksackhat eine angenehme Dämpfung: kein Reiben, kein Scheuern. Reflexstreifen machen Nachtfahrten sicherer. Besonders positiv: Protektoren im Rückenbereich.
Störend wirkt der stark chemische Geruch der doppelt isolierten Wasserblase, die vor Gebrauch durchgespült werden muss. Ein Prüfsiegel hinsichtlich Lebensmittelechtheit fehlt.
Schönes Gimmick: der Trinkrucksack hat einen separaten Ausgang für Kopfhörerkabel.

Leistung/Maße/Gewicht: 4 – 5l/24 x 44cm/500g
Eigenschaften des Trinksystems: 2 Liter, komfortable Nutzung; Geruch der Trinkblase unangenehm
Funktionalität/Nutzung: bequemes Gurtsystem, intelligenter Stauraum, gute Trageeigenschaften/Laufrucksack, MTB, Motorcross. Für Climbing zu geringe Fixierung, Leistung für Nachsteiger nicht ausreichend.

BTR Trinkrucksack (8l)

Im Test erwies sich dieser sehr leichte Trinkrucksack aus dem unteren Preissegment als optimaler Begleiter für Hobbysportler. Kompressionsriemen, verstellbare Brust- und Hüftgurte, 3 Innentaschen mit Reißverschluss, Netztasche außen, Trinksystem komfortabel, zusätzlicher Gurt zur Befestigung eines Rücklichtes. Trinkrucksack wird inklusive Reinigungsset geliefert. Gute Trageeigenschaften, fester, bequemer Sitz. Allerdings nicht sehr strapazierfähige Materialverarbeitung (Ausfransen an den Nähten). Ein Netzüberzug am Rückenteil fehlt, was auf Kosten der Ventilation geht.

Leistung/Maße/Gewicht: 8l/ 40 x 17cm/390g
Eigenschaften des Trinksystems: 2 Liter, Trinkschlauch 1m lang mit ON/OFF-System und Beißventil
Funktionalität/Nutzung: komfortables Gurtsystem, Kompressionsgurte, zusätzlicher Gurt für Rücklicht, Reinigungskit inklusive. Defizite hinsichtlich Materialverarbeitung, Rückennetz fehlt. Gut einsetzbar bei Climbing, MTB, Laufen. Nicht robust genug für Enduro-Fahrer.

Alando Trinkrucksack mit 3 Liter Trinkblase

Idealer Trinkrucksack für lange Wanderungen und Radtouren. Nimmt 3 Liter Flüssigkeit auf, sehr gute Isolation, wasserfest, auch von innen wasserdicht durch 800D Nylon, verstellbares Gurtsystem, Netz an Rückenpartie. Im Test erscheint die Innenausstattung minimalistisch. Material ist nicht sehr hochwertig verarbeitet (Ausfransen). Bei längerem Tragen ist die Polsterung an Schultern und Rücken nicht optimal.

Leistung/Maße/Gewicht: 8l/22 x 50cm/400 g
Eigenschaften des Trinksystems: Mit 3l größtes Fassungsvermögen, langer Trinkschlauch, ON/OFF Beißventil, an dem ein Schraubverschluss befestigt ist
Funktionalität/Nutzung: sehr leicht, gute ergonomische Ausformung, Gurte verstellbar, Gurtpolsterung zu gering, Materialverarbeitung nicht robust./Wandern, Laufen, Radfahren, MTB.

CamelBak Unisex Trinkrucksack Classic

Ein super leichter Rucksack, der alles mitmacht. Hochwertige innovative Materialien, HydroGuard Technologie, stabiles, gut gepolstertes Gurtsystem, sehr gute Ventilation durch Air Mesh Technik, Taschen sind innen (mittige Trennwand) wie außen mit Reißverschlüssen gesichert, Rückennetz, Spreizbügel zum Trocknen, Reflektoren. Ausgefeilte Schlauchführung mit patentiertem ‚Big Bite‘-Ventil. Die Begeisterung wird getrübt durch leicht chemischen Beigeschmack des Wasser und unzureichende Rückenpolsterung, bei längerem Laufen kann das Laufdress durchgescheuert werden.

Leistung/Maße/Gewicht: 4l/38x19cm/380g
Eigenschaften des Trinksystems: sehr gute Ausstattung, Füllmenge 2 Liter, Power-Flow-Schlauch, Wassergeschmack etwas beeinträchtigt
Funktionalität/Nutzung: Materialien High-End-Technologie, bester Tragekomfort, sehr gute ergonomische Ausformung, Wermutstropfen die Rückenpolsterung/Universell einsetzbar.

Trinkrucksack Hydrationspack mit 2L Trinkblase

Die Trinkrucksäcke von Unigear fallen durch gutes Design und sorgfältige ergonomische Ausformung auf. Spritzwasserabweisendes Nylonmaterial, Trinksystem mit Luftstromsystem zum Kühlen ausgestattet. Stretch-Gurte und 2 Sicherheitsfächer außen, Polsterung der Gurte komfortabel. Highlight: Gurte sind sehr variabel – für Erwachsene wie für Kinder – einstellbar. Nachteil: Stauraum sehr begrenzt.

Leistung/Maße/Gewicht: 5-6l/41,9×20,1cm/500g
Eigenschaften des Trinksystems: Air Flow System, angemessene Schlauchlänge.
Funktionalität/Nutzung: leicht, wasserfest, sehr gute Polsterung, sehr gute Ergonomik. Nachteilig ist der geringe Stauraum./ Universell einsetzbar für Freizeitsport. Guter Laufrucksack. Platzangebot minimalistisch.

Joggende Frau, die vor der Sonne fotgrafiert wurde.
@Pixabay/pixabay.com

Fazit

Der eindeutige Sieger meines Tests ist der CamelBak. Er ist bequem, absolut wasserfest, das Trinken ist komfortabel. Seine Polsterung und Strapazierfähigkeit wurde von keinem anderen Trinkrucksack erreicht. Die intelligente Aufteilung des Stauraumes hat mir besonders imponiert.
Hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses ist der BTR eindeutiger Sieger im Test. Er ist trotz kleiner Mängel sehr gut einsetzbar, und das bei einem sehr günstigen Preis.

×

schließen

Matthias H.

  • Alter: 28
  • Interessen

    Autos, Cocktails, Marketing

    Biographie

    Hi mein Name ist Matthias ich arbeite im Online Marketing und wohne im schönen Berlin. Ich teste hier für euch verschiedene Produkte, die ich gerne in meiner Freizeit nutze. Neben Internet/Computer bezogenen Themen bin ich auch gerne draußen und mache Sport, daher gehören solche Produkte ebenfalls zu meinen Interessen. Unter marketingvonmorgen.de könnt ihr noch mehr über mich erfahren.