Bartschneider Vergleich - Februar 2018

Kyle vergleicht die 6 aktuellsten Bartschneider

Kyle S.
Philips BT5200/16 Bartschneider
Philips BT5200/16 Bartschneider
Remington MB320C Bartschneider-Set
Remington MB320C Bartschneider-Set
Philips Series 1000 MG1100/16
Philips Series 1000 MG1100/16
Braun Multigroomer Bartschneider MG5090
Braun Multigroomer Bartschneider MG5090
Braun Bartschneider BT5090
Braun Bartschneider BT5090
AEG HSM/R 5638 Bartschneidemaschine
AEG HSM/R 5638 Bartschneidemaschine

Der Bartschneider ist ein wichtiger Bestandteil in meinem Haushalt. Ich verwende diesen jeden Tag und daher ist mir die Qualität und die Funktionalität sehr wichtig. Bei dem Vergleichstest habe ich alle unten stehenden Modelle getestet und bewertet. Im Test habe ich besonders auf die Faktoren der Qualität, Verarbeitung, Betriebsart und der Laufzeit geachtet. Auch interessant waren die Anzahl der Längeneinstellungen. Neben meinen persönlichen Erfahrungen habe ich die Kundenrezessionen der Modelle in meine Bewertung und meine Kaufentscheidung einfließen lassen.

Vergleichssieger
Philips BT5200/16 Bartschneider

Philips BT5200/16 Bartschneider

Vergleichsergebnis

9.7

von 10

Längeneinstellungen
17
Betriebsart
Akku / Ladekabel
Eignung für Vollbärte
Nein
Vorteile

stufenlos verstellbar

lange Akkulaufzeit bei kurzer Ladedauer

schnell und gründlich

einfache Reinigung

Nachteile

hohe Verletzungsgefahr

Preis & Leistung
Remington MB320C Bartschneider-Set

Remington MB320C Bartschneider-Set

Vergleichsergebnis

9.2

von 10

Längeneinstellungen
9
Betriebsart
Akku / Ladekabel
Eignung für Vollbärte
Nein
Vorteile

fest einstellbare Stufen

lange Akkudauer

liegt gut in der Hand

einfache Reinigung

Nachteile

mangelnde Verarbeitung zwischen Kammaufsatz und Basis

Philips Series 1000 MG1100/16

Philips Series 1000 MG1100/16

Vergleichsergebnis

8.8

von 10

Längeneinstellungen
4
Betriebsart
Batterie
Eignung für Vollbärte
Ja
Vorteile

sehr präzise und sauber

auch für Frauen

praktisches Zubehör

Nachteile

großer Batteriehunger

Trimmer ist recht laut

Braun Multigroomer Bartschneider MG5090

Braun Multigroomer Bartschneider MG5090

Vergleichsergebnis

8.2

von 10

Längeneinstellungen
4
Betriebsart
Akku
Eignung für Vollbärte
Ja
Vorteile

Multifunktionsgerät

leise im Betrieb

komplett wasserdicht

Nachteile

nicht zum Bartstutzen geeignet

Hautirritationen im Gesicht

Braun Bartschneider BT5090

Braun Bartschneider BT5090

Vergleichsergebnis

7.9

von 10

Längeneinstellungen
25
Betriebsart
duales Akkusystem
Eignung für Vollbärte
Nein
Vorteile

Lange Akkulaufzeit

exaktes Trimmen

praktischer Ladestandfuß

Nachteile

nicht durchgängig gründliche Rasur

zu schmaler Schneidekopf

nicht für Vollbärte geeignet

AEG HSM/R 5638 Bartschneidemaschine

AEG HSM/R 5638 Bartschneidemaschine

Vergleichsergebnis

7.5

von 10

Längeneinstellungen
4
Betriebsart
Akku / Ladekabel
Eignung für Vollbärte
Ja
Vorteile

edles Design und gutes Handgefühl

rasiert zuverlässig

Nachteile

Akku benötigt lange zum Aufladen

zu schwache Leistung

Netzbetrieb ist nicht möglich

»
«

Bartschneider Test - Akkurate Bartfrisuren

Die besten Rasuren für den Mann

Solch ein elektrisches Gerät verhilft dir zu gepflegten Konturen und macht den Bart zum Hingucker. Nicht nur Bärte können damit gestutzt werden, auch als Haarschneidemaschine fungiert ein elektrischer Rasierer. Präzisionstrimmer gibt es in verschiedenen Ausführungen. Im Bartschneider Vergleich stelle ich die besten Produkte dieser Kategorie vor. Ich habe diverse Merkmale gestestet und genauer unter die Lupe genommen. Der Preis spielt eine Rolle. Selbstverständlich auch das Handling und die Bedienung. Lässt sich das Gerät leicht reinigen, vielleicht sogar unter fließendem Wasser? Ist genügend Zubehör vorhanden? Bei meinem Bartschneider Test habe ich auch die Qualität vom Scherkopf auf den Prüfstand genommen. Im Bartschneider Test erhalten Sie einen detaillierten Überblick über die einzelnen Produkte. Somit erleichtere ich Ihnen die Kaufentscheidung.

Du möchtest dich inspirieren lassen? Finde hier Vorschläge zu Bartfrisuren.

Mann schneidet sich vor dem Spiegel seinen Bart mit einem Bartschneider
@Syda Productions/fotolia.com

Ratgeber vor dem Kauf – diese Aspekte sollten beachtet werden

Bevor du einen Bartschneider kaufst gilt es einige grundlegende Dinge zu beachten. Willst du einen reinen Trimmer für den Bart oder soll das Gerät auch als Haarschneidemaschine dienen? Wichtig ist auch das Verhältnis von Preis und Leistung. Die Reinigung darf nicht in Fummelei ausarten. Hierbei spielt das Handling eine tragende Rolle. Natürlich ist die Qualität der Rasur von Bedeutung. Wer gern Mobilität bewahren will sollte ein Gerät mit Akku bevorzugen. Manch ein Kunde rasiert sich gern unter der Dusche. Wasserfeste Trimmer ermöglichen diesen Komfort. All diese Aspekte ergeben ein perfektes Gesamtbild vom optimal elektrischen Rasierer für den gepflegten Bart. Mein Bartschneider Test zeigt genau die jeweiligen Vor- und Nachteile auf.

Sieger im Bartschneider Test: Philips BT5200/16

Der Sieger im Bartschneider Test hat mich in allen Punkten überzeugt. Per Drehrad lässt sich die gewünschte Bartlänge in 17 Stufen einstellen. Ob lange Gesichtsbehaarung, glatte Rasur oder ein gepflegter 3-Tage Bart, hier bleibt kein Wunsch offen. Das Gerät ist übrigens mit Akku bedienbar. Die gemessene Ladezeit in meinem Test hat etwa eine Stunde betragen. Wenn der Akku schwach wird lässt sich einfach ein Netzkabel anschließen. Die Reinigung vom Scherkopf ist recht einfach, weil er unter fließendem Wasser gereinigt werden kann. Die Klingen sind selbstschärfend und von bekannter Philips Qualität. Bei der genauen Prüfung rasierte der Scherkopf sauber und glatt, die Längeneinstellungen funktionieren so wie sie sollen. Aufgrund der maximalen Schnittlänge von 10 mm eignet sich das Modell nicht für Vollbärte. Auch für die Körperrasur sollte ein geeigneter Rasierer verwendet werden. Allerdings rasierte der Bartschneider im Test derart präzise, dass ich im Bartschneider Test hier den eindeutigen Vergleichssieger gefunden habe. Trimmeraufsatz, Reinigungspinsel und Ladekabel gehören zum Lieferumfang. Eine Tasche ist leider nicht vorgesehen.

Preis-Leistungssieger: Remington Bartschneider Set

Dieses Modell ist ebenfalls ein Gerät mit Akku und Netzbetrieb. Etwa 45 min hält der Akku durch bis er den Geist aufgibt. Im Test reicht diese Dauer aber völlig aus. Genau 9 Längenstufen bietet das Gerät. Von 1,5 bis 18 mm können Bärte gestutzt werden. Das entspricht den gängigen 3-Tage Bärten – allerdings eignet sich der Remington nur bedingt für Vollbärte. Laut Hersteller sind die Klingen mit Keramik beschichtet und äußerst scharf. Diesen Faktor kann ich bestätigen, weil das Rasurergebnis im Bartschneider Test sehr gut ist. Präzise werden Konturen rasiert und gleichmäßig entfernt der Bartschneider die Behaarung bis zur exakten gewünschten Länge. Es gibt kaum ein günstigeres Gerät mit dieser Qualität. Kleiner Nachteil: der Akku lässt sich austauschen, aber das gestaltet sich als sehr schwierig.

Braun BT5090

Ein wichtiges Merkmal vom Braun Rasierer ist die Tatsache, dass hier satte 25 Längen einstellbar sind. Von 1 bis 10 mm lässt sich der Bart stutzen. Mir ist aufgefallen, dass dabei stets ein gleichbleibendes Ergebnis erzielt wird. Einmal die gewünschte Länge eingestellt und der Bart bleibt immer exakt in der gleichen Kontur. Das Gerät funktioniert im Akku-Betrieb. Es gibt noch weitere Möglichkeiten bis zu 20 mm einzustellen. Die Titan-Klingen haben eine lebenslange Schärfe, was sich im Bartschneider Test auch widerspiegelt. Es gab kein Zieren und kein Zerren, präzise und sehr effektiv entfernt das Modell die Gesichtsbehaarung. Die Bartstoppel werden einfach unter fließendem Wasser ausgespült. Thema Preis: hier müssen Kunden schon etwas tiefer in den Geldbeutel greifen. Dieser Umstand wird aber durch eine herausragende Qualität revidiert.

Philips Series 1000 MG1100/16

Wieder ein Philips in der Bestseller Liste. Die gewünschte Länge wird mittels Aufsteckkämme erreicht. 1,3 und 5 mm lassen sich dadurch erreichen. Für die meisten 3-Tage Bärte reicht das vollkommen aus. Beim Handling ist das ein kleiner Nachteil, weil jedesmal der Aufsatz gewechselt werden muss. Interessant ist aber die Tatsache, dass beim Duschen der Bart gestutzt werden kann. Detail- und Präzisionstrimmer leisten ein saubere Schnittführung. Für diesen attraktiven Preis erreicht das Gerät im Bartschneider Test ein gutes Ergebnis. Nur die Lautstärke ist etwas unangenehm. Besonders leise ist das Gerät nicht.

Braun Multigroomer

Dieses Gerät wird per Akku betrieben. Dabei fällt die Betriebsdauer mit etwa 30 min im Vergleich zu anderen Produkten etwas kurz aus. Dafür punktet im Bartschneider Test der breite Scherkopf. Binnen weniger Züge ist der Bart gekürzt. Ich konnte auch diesen Rasierer bequem unter der Dusche benutzen. Auch die Reinigung ist ein Kinderspiel. Rasieren, Stylen und Trimmen von 1,2 bis 6 mm in 4 Stufen avancieren den Braun zum Alleskönner. Nur der Preis ist nicht unbedingt günstig für einen reinen Bartschneider. Aber ich vergebe eine Empfehlung für das Gerät, weil die Rasur sauber und präzise verläuft.

AEG HSM/R 5638

Der AEG ist im Bartschneider Test optisch ein Hingucker und sieht einfach edel aus. 4 Schnittlängen (0,3,6 und 9 mm) erlauben Spielraum. Das ist aber sicher einigen Nutzern nicht präzise genug. In diesen Längen rasiert der Bartschneider sehr sauber ohne Ziehen und Zerren. Allerdings ist die Leistung etwas zu „untertourig“. Er rasiert zwar sauber aber langsam. Wer sich mal eben schnell rasieren will sollte etwas Zeit mitbringen. Das Design geht zu Lasten der Leistung, aber der Preis ist attraktiv und die Rasur verläuft 4-stufig präzise, aber etwas zähflüssig.

@Unsplash/pixabay.com

Fazit zum Bartschneider Test

Ich hoffe, dass ich dir mit meinem Bartschneider Test bei der Entscheidung helfen konntest und du das richtige Produkt für dich finden konntest. Ich empfehle dir auf jeden Fall den Vergleichssieger und den Preis-Leistungssieger. Beides sind tolle Produkte. Der Philips BT 5200/16 überzeugte vor allem durch die verschiedenen Stufen, die eingestellt werden können und das tolle Rasurergebnis. Der Remington MB320C überzeugte durch seine lange Akkulaufzeit und natürlich das optimale Verhältnis aus Preis und Leistung. Auch die anderen getesteten Produkte sind qualitativ hochwertig und erfüllen ihren Zweck. Der größte Unterschied ist wahrscheinlich die Einstellung der Schnittlängen. Am besten nimmst du dir vor dem Kauf meinen Test nochmal zur Brust und entscheidest dann welches Produkt das richtige für dich ist.

Du möchtest deinen Bart noch etwas mehr pflegen? Wie wäre es mit einer Bartbürste aus unserem Vergleich! Wir haben die besten Produkte für dich getestet.

×

schließen

Kyle S.

  • Alter: 32
  • Interessen

    Autos, Reisen, Camping, Outdoor-Aktivitäten

    Biographie

    Hi Leute – darf ich mich vorstellen? Euer Experte rund um die Themen Outdoor und Auto. Mein Name ist Kyle, bin 32 Jahre alt und komme aus Belgien. Seit meiner Kindheit verbringe ich viel Zeit beim Outdoor Camping und mein Vater brachte mir alles bei, was ich über ein Auto wissen sollte. Mit diesen Erfahrungen, eigenen Recherchen und großem Interesse möchte ich dir die besten Produkte zeigen. Neben diesen Themen interessiere ich mich auch sehr für Filme, Musik, Bücher und neue Technologien.